MARCH GUT

Österreichisches Kulturforum Zagreb

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Österreichischen Kulturforum Zagreb kuratiert designaustria eine Ausstellung von aktuellem und innovativem Produktdesign aus Österreich in der Galerie Klovicevi Dvori.

DesignerInnen streben danach, Neues zu erschaffen und noch nie Dagewesenes zu gestalten. Mit den aus dieser Motivation heraus entstandenen Produkten gehen sie oft neue Wege und wagen andersartige Zugänge: mutigen und innovative AuftraggeberInnen und InvestorInnen kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Nur wenn diese sich auf neue Produkte, Konzepte, Fertigungs- oder Wirtschaftsmodelle einlassen, wird innovatives Design möglich. Die Ausstellung »Angewandt & Alltäglich. Zeitgenössisches Design aus Österreich«, zeigt neue Strömungen und Entwicklungen der österreichischen Designszene auf und präsentiert zukunftsweisende Produkte aus Österreich.

Zum 60-jährigen Jubiläum wählt das ÖKF Zagreb gemeinsam mit designaustria bewusst keinen Rück-, sondern einen Ausblick. Nicht das Besinnen auf Vergangenes steht im Fokus der Ausstellung, vielmehr der optimistische Blick in die Zukunft. Werte wie Tradition und Qualität werden dabei nicht außer Acht gelassen, sondern in den Mittelpunkt gerückt.

Die Ausstellungschwerpunkte liegen in den Bereichen Tableware, Furniture und Lighting. Aus allen drei Disziplinen werden innovative und neue Produkte und Projekte österreichischer DesignerInnen gezeigt. Präsentiert werden die Exponate in der Galerie Klovicevi Dvori in Zagreb, die Ausstellungsräume werden ansatzweise einer Wohnsituation nachempfunden und das Gehen durch die Ausstellung ähnelt dem Besuch einer Wohnung: Vertrautes, Heimeliges und Lücken in der Bestückung wechseln sich ab, ein gemütliches Schlendern und Gustieren ist erwünscht. Für die Ausstellung ausgewählt wurden einerseits österreichische GestalterInnen, die sich international bereits einen Namen gemacht haben, gepaart mit jungen aufstrebenden DesignerInnen – um die Stärke und die gesamte Bandbreite der österreichischen Designszene sichtbar zu machen.

Bettina Steindl
Kuratorin