„Pure Eleganz und traditionelles Handwerk. So könnte man am besten das Ambiente für die Raumkonzeption der ignis Vinothek am Linzer Hauptplatz beschreiben. Unser Ausgangsbild war eine alte Fotografie auf der ein älteres Ehepaar bei der Weinlese zu sehen sind. Bedenkt man den Wandel der Zeit so hat sich eigentlich am Verfahren des Weinanbaus bis auf wenige technische Hilfsmittel nicht viel verändert.“


Diese vergangene Zeit einerseits festzuhalten und zu dokumentieren und andererseits in die Gegenwart überleiten – genau das war der Ansatz für diese Innenraumkonzeption.
Das Material Holz, im speziellen Eiche, erschien uns für die Möbel als unumgänglich, da es eine weiche und  warme Haptik hat und ein natürlich gewachsener Rohstoff ist. In der Kombination mit weißen und schwarzen Variationen der Sitzeinrichtung  entsteht ein Spiel der scheinbar zufälligen Bestuhlung und gibt auch die Farben der corporate identity wieder.

Die Wände wurden freigelegt und zeigen die Spuren der Vergangenheit. Holzboden und Decke beruhigen wiederum den Raum und bilden einen wichtigen Rahmen für das eigens entworfene Möbelinterieur. Die einzelnen Zonen werden durch traditionelle Türen unterteilt welche in Glaswände integriert sind und dem Raum Leichtigkeit und Transparenz verleihen.