MARCH GUT

SPIELRAUM – LANDESGALERIE

Die Ausstellung „Spielraum. Kunst, die sich verändern lässt“ zeigt rund 80 Exponate welche die Besonderheit aufweisen, variabel zu sein. Durch Versetzen, Umstecken, Drehen usw. können sie manuell verändert werden.

MARCH GUT greift für die Ausstellungsarchitektur genau diesen Aspekt auf. Entwickelt wurde ein Präsentations- und Informationsmöbel das einfach zusammengesteckt wird, wobei auf metallische Verbindungsteile komplett verzichtet wurde. Entstanden ist eine stringente Form die in sich stabil ist und sowohl Abgrenzungen als auch Sitzmöglichkeiten integriert welche zum Verweilen einladen.

Landesgalerie Linz