Stableuchte an der Wand montiert

Die neue Leuchte namens darf zeichnet das Licht in Form einer feinen Linie in den Raum.  Das Design wurde in enger Zusammenarbeit mir Architekt Philipp Weinberger entwickelt und von Wever & Ducré produziert.

Nicht nur das Leuchtmittel sondern auch die Aufhängung folgen dem Prinzip der totalen Reduktion und bietet dadurch schattenfreie Ausleuchtung bei unzähligen Montagevarianten. Die LED-Lampen in Stabform werden in die Fassungen eingesetzt und können über eine Seilaufhängung stufenlos in jeder beliebigen Höhe oder Neigung als Hängeleuchte oder Wandleuchte verwendet werden. Einzeln angeordnet beleuchten sie schlicht und elegant Räume und Arbeitsplätze. Mehrere Leuchten kombiniert ermöglichen auch ausgefallene Lichtskulpturen für Wohn- und Geschäftsbereiche.

Eine technische Besonderheit ist, dass die Leuchte direkt ohne Vorschaltgerät angesteckt werden kann. Dadurch ist nur ein schlichtes Kabel zu sehen und die beiden Enden konnten symmetrisch gestaltet werden. Da das Leuchtmittel separat erworben werden kann ist das Packmaß der Leuchte außerordentlich gering.